Stadtrat Kurt Hohensinner: Rahmenbedingungen für Ehrenamtliche weiter verbessern

Die Grazerinnen und Grazer engagieren sich in vielen unterschiedlichen Bereichen  – vom Rettungsdienst über den Sozialbereich bis hin zum Sport. Dieses freiwillige Engagement hat für die Stadt Graz einen großen Stellenwert und ist eine wesentliche Säule für den sozialen Zusammenhalt. Die Stadt hat es sich daher zum Ziel gesetzt, die Rahmenbedingungen für dieses Engagement weiter zu verbessern. In vielen Bereichen war und ist die Stadt Graz Vorreiter für Ehrenamtliche. So wurde mit der Ehrenamtlichen-Versicherung (Unfall und Haftpflicht) Pionierarbeit geleistet oder im vergangenen Jahr am Nationalfeiertag das Grazer Rathaus mit rund 400 Besuchern in ein Haus des Ehrenamts verwandelt. „Durch ihre gemeinnützige Arbeit sind die Freiwilligen eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft und stärken den sozialen Zusammenhalt innerhalb der Bevölkerung. Unser Ziel ist es mit entsprechenden Rahmenbedingungen und Angeboten den Ehrenamtlichen einen Mehrwert zu bieten und sie ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten“, erklärt Bildungs- und Integrationsstadtrat Kurt Hohensinner.

Schulungsangebot: Großer Zuspruch und Warteliste

Seit Dezember 2016 bietet die Stadt Graz / Abteilung für Bildung und Integration in Kooperation mit der Caritas ein Schulungsangebot für Ehrenamtliche und Interessierte, die sich freiwillig engagieren möchten, an. Einblicke in Rahmenbedingungen der Freiwilligenarbeit, Grundinformationen zu speziellen Zielgruppen, Erste-Hilfe-Schulung stellen dabei die wichtigsten Inhalte dar. Eingeladen sich zu diesem Schulungsangebot anzumelden sind alle Personen – unabhängig von ihren Vorerfahrungen – die Interesse an freiwilligem Engagement haben. Aber aufgepasst: Die Nachfrage ist groß. Rund 80 Personen stehen bereits auf der Warteliste für die kommenden Kurse. Der zweite Durchgang des Basismoduls wurde gerade abgeschlossen. Der dritte Durchgang wird im April 2017 starten. Zusätzlich starten jetzt auch einige Vertiefungsmodule mit Weiterbildungen in spezifischen Bereichen. Anmeldung bzw. Vormerkung für die nächsten Durchgänge: per Mail anmeldung-fwe@caritas-steiermark.at oder per Telefon- 0676 – 88015 8426 (Dienstag bis Donnerstag 09:00-16:00).

Neu: Rechtsberatung für Ehrenamtliche in Vereinsfunktionen – erster Termin am 02. März 2017

Mit dem Jahr 2017 wartet die Stadt Graz nun mit einem weiteren Service für Freiwillige auf. Ehrenamtliche in Vereinsfunktionen haben nun auch die Möglichkeit, sich zu ihren Fragen rund um Steuer- und Haftungsrisiken beraten zu lassen. Frau Mag.a Heike Stark-Sittinger, Steuerexpertin und Obfrau Zukunftsplattform Steirische Vereine, ist am 02. März von 16 bis 18 Uhr in der Abteilung für Bildung und Integration persönlich für Fragen und Anliegen da. Auch bestehende Statuten können im Rahmen des persönlichen Gespräches mit der Expertin geprüft werden. Das ist insbesondere relevant, da steuerrechtlich nicht korrekte Statutenmuster im Umlauf sind, welche empfindliche Steuernachzahlungen nach sich ziehen können. Besonders neue VereinsgründerInnen laden wir daher herzlich ein, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen. Auch andere rechtliche Fragen zum Ehrenamt können natürlich mitgebracht und fachkundig beantwortet werden. Geplant ist es, diese Rechtsberatung nun laufend im ABI anzubieten. Zusätzlich wird es auch in den Zusatzmodulen der Ausbildung einzelne juristische Blöcke geben, die von Stark-Sittinger abgehalten werden. Passend zum Thema Ehrenamt stellt auch sie ihre Beratungsleistung ehrenamtlich zur Verfügung.

1,4 Mrd. Euro jährlich

Rund 46% aller Steirerinnen und Steirer ab dem 15. Lebensjahr ehrenamtlich. Hochgerechnet auf die Steiermark sind das rund 559.000 Personen. Der monetäre Wert der Gemeinnützigkeit in Österreich die im Rahmen einer Studie der Donau Universität Krems (Prof. Gottfried Haber) erhoben wurde, liegt bei einer jährlichen Wertschöpfung von rund 10 Milliarden Euro. Das entspricht einem Anteil von 3% des Bruttoinlandproduktes. Bricht man diese Zahl auf die Steiermark herunter bedeutet dies, dass die 1,225 Mio. Steirerinnen und Steirer rund 1,4 Mrd. Euro Jährlich an Ehrenamtlicher Tätigkeit leisten. Wenn 46% ehrenamtlich tätig sind, bedeutet das pro Kopf rund 2.500 Euro.

Fotocredit: Stadt Graz/Fischer