Special Olympics: Science Tower erstrahlt als olympische Fackel

Seit Anfang dieser Woche ist die Stadt Graz neben Schladming und Ramsau im Special Olympics-Fieber. Die ersten Delegationen aus aller Welt sind gelandet und werden im Rahmen des Host Town Programms beherbergt. „Uns war es ein besonderes Anliegen, dass Special Olympics in der gesamten Stadt sichtbar und auch spürbar wird“, erklärt Sportstadtrat Kurt Hohensinner, „wir wollen frei nach dem Motto ‚Heartbeat fort he World‘ von Graz aus gemeinsam einen starken Herzschlag in die Welt senden.“ Neben dem olympischen Feuer, das ab Freitag in Graz brennen wird während der gesamten Zeit der Special Olympics im Rahmen des Kunstprojekts „Science Tower Fackel“ der Science Tower der Firma SFL technologies neben der Helmut List Halle in Graz-Eggenberg als überdimensionale Fackel in den Himmel strahlen. Als Turm der Wissenschaften setzt der Science Tower damit ein sichtbares Zeichen für Inklusion und für die Gleichbehandlung aller Menschen. „Der Science Tower ist das Leuchtturmprojekt von Smart City Graz. Die symbolische Darstellung des olympischen Feuers aus den zukünftigen Pflanztrögen des Turmes soll die Strahlkraft dieser einzigartigen Veranstaltung für ein gemeinsames, besseres Leben verstärken und in die Welt hinaustragen“, sagt der Geschäftsführer und Eigentümer von SFL technologies, Hans Höllwart.

Wissenschaft und Menschlichkeit

Am Dach des Science Towers werden für diesen Zweck starke Scheinwerfer montiert, die helle Lichtkegel in den Himmel strahlen. Der Turm selbst soll als Fackel wirken und wird deshalb rot beleuchtet. „Wissenschaft ist die Grundlage des Science Towers, Menschlichkeit die Grundlage der Special Olympics – das Licht des Science Towers symbolisiert die Verbindung beider Kulturleistungen für die Zukunft der Welt“, erklärt Mario J. Müller, CTO SFL technologies. Um die technische Abwicklung des Projekts kümmern sich die erfahrenen Lichttechniker der Helmut List Halle. Auch Erwin Hauser, Geschäftsführer der Helmut List Halle, ist stolz: „Das Projekt Science Tower Fackel ist eine Symbiose aus Kunst, Wissenschaft und dem olympischen Gedanken. Die Special Olympics sind eine einzigartige Bereicherung für Graz und das Turmlicht setzt mit seiner Strahlkraft ein starkes Zeichen für die Menschlichkeit.“ Von den erhöhten Punkten der Stadt, beispielsweise vom Schlossberg aus, ist die überdimensionale Olympia-Fackel gut zu sehen und weist so auf die Special Olympics hin.

Digitales Feuer und Livestream

Die beteiligten Partner – Helmut List Halle, SFL technologies, Special Olympics, Citycom, Land Steiermark und Stadt Graz – haben sich zusammengetan, um dieses einzigartige Kunstprojekt erfolgreich umzusetzen. Ziel ist es, auf die große gesellschaftliche Bedeutung der Special Olympics und auf die Idee der Inklusion, für die sie stehen, hinzuweisen sowie den olympischen Gedanken im Sinne des weitergetragenen Feuers künstlerisch zu unterstreichen. Zusätzlich wird durch das Projekt „Science Tower Fackel“ der Bekanntheitsgrad der Veranstaltung insgesamt erhöht. Unter www.turmlicht.at kann dieses imposante Schauspiel per Livestream während der gesamten Dauer der Special Olympics verfolgt werden.

Fotos: Stadt Graz/Fischer