Grazer Kinder gut betreut: Top-Noten für städtische Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen

Die städtischen Kinderbildungs- und –betreuungseinrichtungen erfreuen sich steigender Beliebtheit. Mit ein Grund sind die hervorragenden Zufriedenheitsraten von Kindern und Eltern. Dies zeigt auch die diesjährige Elternbefragung, die von der zuständigen Abteilung für Bildung und Integration durchgeführt wurde. Für alle drei Einrichtungen gab es Top-Bewertungen von 1,23 bis 1,32 im Schulnotensystem.

Über 4.200 Kinder besuchen die städtischen Kinderkrippen, Kindergärten und Schülerhorte, rund 1.000 Mitarbeiter sind in diesen Einrichtungen beschäftigt. „In den städtischen Kinderbildungs- und –betreuungseinrichtungen vertrauen uns die Bürgerinnen und Bürger ihr höchstes Gut an – ihre Kinder. Unser Ziel ist es diese bestmöglich zu betreuen, Chancen und Talente zu eröffnen und zu fördern sowie die Familien zu begleiten. Als zuständiger Stadtrat freue ich mich natürlich außerordentlich über die großartige Bewertung der städtischen Einrichtungen. Diese ist für uns Auszeichnung aber auch Auftrag für die Zukunft. Wir wollen auch weiterhin diesen hohen Standard halten und uns stetig verbessern und weiter entwickeln“, so Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner.

Die Ergebnisse der Einrichtungen im Detail:

Kinderkrippen:

Anzahl der Einrichtungen: 17

Anzahl der Kinder gesamt: 390

Anzahl der Fragebögen: 256 à Rücklaufquote 65,6 %

Bewertung gesamt (Schulnotensystem): 1,23

Gerade in diesem Alter ist die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Einrichtung und den Eltern entscheidend. Es geht um die Förderung und Entwicklung der Kinder. Hier gab es durchwegs ausgezeichnete Noten, nur die Austauschmöglichkeiten unter den Eltern wurde mit 2,37 bewertet.

2017-08-21 Elternbefragung