Anna Hopper folgt als Geschäftsführerin der Grazer Volkspartei

Die Stadtparteigeschäftsführerin der Grazer Volkspartei Marion Kreiner wird Ende Mai in den Mutterschutz gehen. Bürgermeister und ÖVP-Stadtparteiobmann Siegfried Nagl: „Wir freuen uns mit Marion Kreiner über ihr Familienglück und den im Sommer zu erwartenden Nachwuchs.“ Kreiner wird mit 29. Mai 2020 ihre Tätigkeit für die Stadtpartei niederlegen und in Karenz gehen.

Nach Vorschlag von Stadtparteiobmann Siegfried Nagl und Beratung mit dem Präsidium der Grazer Volkspartei wurde Anna Hopper als Nachfolgerin genannt. Unser Landesparteiobmann Hermann Schützenhöfer und Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg werden Anna Hopper laut Landesparteistatut bestellen.

Siegfried Nagl: „Ich freue mich über eine engagierte, junge und bereits bekannte Persönlichkeit für die Geschäftsführung gefunden zu haben. Ich bedanke mich bei Marion Kreiner, dass sie die letzten Wahlkämpfe in Graz hervorragend gemeistert hat.

Marion Kreiner: „Ich freue mich mit Anna Hopper und schätze die tolle Zusammenarbeit mit ihr, die sie bei gemeinsamen Projekten bereits unter Beweis stellen konnte. Mit ihrer Person wird es wieder neue Impulse für die Stadtpartei geben.“

Anna Hopper: „Als junge Politikerin die Geschäftsführung anvertraut zu bekommen, ist eine große Ehre. Ich freue mich besonders auf die Zusammenarbeit mit den Bezirks- und Teilorganisationen und auch darauf unsere Partei gemeinsam mit unseren Mitgliedern weiterzuentwickeln. Wir sind derzeit die stärkste politische Gesinnungsgemeinschaft – und wollen das auch in Zukunft bleiben!“

Anna Hopper hat 2013 am BG/BRG Graz International Bilingual School maturiert wo sie sich bereits in der Schülervertretung engagiert hat. Im Landes- und Bundesvorstand der Schülerunion, der größten Schülerorganisation der Steiermark, startete ihr politisches Engagement. Neben einer Ausbildung zur Trainerin in Erwachsenenbildung studiert Hopper Lehramt für die Fächer Englisch und Katholische Religion an der Karl Franzens Uni Graz. In die Grazer Volkspartei kam Hopper 2014 als Mitglied der Jungen Volkspartei, die sie seit 2017 als Obfrau führt. Im selben Jahr wurde sie als jüngste Mandatarin in den Grazer Gemeinderat gewählt. Als Jugendsprecherin der Volkspartei und als Ausschussvorsitzendes für Soziales, Jugend und Familie konnte sie ihre politischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Honorarfreies Foto: Anna Hopper (© JVP Graz)